01.12.2021

+++Azubis for Future+++

+++Azubis for Future+++

Am vergangenen Freitag fand wieder ein spannender Tag unseres Projektes „Azubis for Future“ statt. Er stand ganz unter dem Motto „Was kann ich und das Unternehmen tun, um Klimaneutraler zu werden?“. Unser erstes Ziel war der Unverpacktladen „Green Goldi Rostock“. Wir konnten hier eindrucksvoll sehen, wie viel Plastik man im Alltag eigentlich vermeiden könnte. Unsere Auszubildenden hatten die Möglichkeit, mit Janina - eine der beiden Inhaberinnen von „Green Goldi“ – zu sprechen.

„Wie kommen die Waren eigentlich zu Euch?“ war zum Beispiel eine Frage. Janina hat uns erklärt, dass viele ihrer Produkte in großen Papiersäcken oder in Eimern angeliefert werden. Die Eimer werden dann in ein Pfandsystem zurückgeführt.

Vielen Dank Janina, dass wir Dich löchern durften!

Im Anschluss sind wir gemeinsam ins Coworking Space „Basislager Rostock“ gegangen. Toll, dass wir uns erst einmal bei Tischtennis oder Kicker entspannen konnten. Danach startete unser Workshop. Unter anderem wurden uns die fünf R´s der Müllreduzierung nähergebracht. Diese lauten:

Refuse (ablehnen), reduce (reduzieren), reuse (wiederverwenden), recycle (wiederverwerten) und rot (kompostieren).

Auf diese Inhalte baute sich auch das nächste Thema auf, nämlich das Kennenlernen der Initiative „Plastikfreie Stadt“. Diese Unternehmensinitiative hat das Ziel, den Verbrauch von Einwegplastik im unternehmerischen Alltag zu reduzieren. Zusammen mit Eva Mahnke von der Initiative konnten wir schon „Baustellen“ bei uns im Unternehmen erkennen. Wir haben Lösungsansätze entwickelt, die wir innerhalb des Projektes umsetzen möchten, z.B. um Einwegplastik zu vermeiden.

Es war ein rundum gelungener und lehrreicher Tag und mit Sicherheit nicht der Letzte zu diesen Themen. Vielen Dank an Cornelia Teich von den Zukunftsmacher MV für die tolle Planung und Moderation. (Die Veranstaltung war eine 2G Veranstaltung)